Senioren Nettoliga


Bericht Nettoliga 2022 / Termine 2023

Endlich wieder Nettoliga, endlich wieder reguläre Turniere!!!!

Nach 2 Jahren erzwungener Pause durch Corona konnten wir wieder den normalen Turnierbetrieb aufnehmen, allerdings ohne den GC Wiesensee. Nachdem 2000 und 2021 mit Freundschaftsspielen der beteiligten Clubs überbrückt wurde, freuten sich alle auf die kommenden Spiele.

Ende April hatten sich insgesamt 35 Spieler/innen für die Saison angemeldet, so dass die Hoffnung bestand, mit einer starken Mannschaft zu starten. Leider zerschlug sich diese Hoffnung, da wir bei drei Spielen gerade einmal die benötigte Anzahl von 15 Spieren/innen zusammen bekamen. Das 1. Spiel fand dann im Juni beim GC Eifel statt, der auch sein Heimspiel mit 31 Nettopunkten im Schnitt gewann. Dort belegten wir nur den 4. Platz von 5 teilnehmenden Mannschaften mit einem Schnitt von 28 Nettopunkten.

Im Juli ging es dann zum GC Rhein-Wied. Der Vorteil des Heimspiels kam dort mit einem Schnitt von 37 Nettopunkten voll zum Tragen. Für uns reichte es leider nur zum letzten Platz.
Am 09.08. spielten wir dann beim MGC Bad Ems. Der dortige Sieger hieß GC Eifel mit sage und schreibe 39 Nettopunkten, davon drei Spielerinnen mit einem Ergebnis von 40 oder mehr Nettopunkten. Das nächste Spiel fand am 25.08. beim GC Westerwald statt. Dank der Beliebtheit des Platzes hatten wir eine ausreichende Zahl an Spielern/innen zur Verfügung, so dass wir mit einem 3. Platz unser bis dahin bestes Ergebnis feiern konnten.

So konnten wir uns auf unser Heimspiel im September freuen, in der Hoffnung, den letzten Tabellenplatz abzugeben. Dort belegten wir dank einer starken Mannschaftsleistung auch den 1. Platz mit 34 Nettopunkten im Schnitt, leider reichte es trotzdem nicht, um die „rote Laterne“ abzugeben.

Der Stand nach Beendigung der Turnierserie:

Rang            Club               Nettopunkte
  1.       GC Rhein-Wied           1.578
  2.       GC Eifel                       1.378
  3.       GC Westerwald           1.370
  4.       MGC Bad Ems            1.289
  5.       GC Waldbrunnen        1.273

Für 2023 wünsche ich meinem Nachfolger Patrick Menzenbach eine ausreichende Anzahl an Spielern/innen, ein glückliches Händchen bei der Mannschaftsaufstellung und viel Erfolg in der Saison 2023.

Ganz herzlichen Dank an alle für Euren Einsatz und viel Erfolg im neuen Jahr, hier sind die Spieltermine 2023 :

Montag, den 12. Juni beim GC Eifel
Dienstag, den 27. Juni beim GC Rhein-Wied
Donnerstag, den 13. Juli beim GC Westerwald
Dienstag, den 08. August beim GC Bad Ems
Donnerstag, den 17. August beim GC Wiesensee
Dienstag, den 05. September das Finale in Waldbrunnen

Klaus Eckleber


Nettoliga 2022 in Kurzform

Captain: Klaus Eckleber
Ausschreibung: Aushang im Office oder hier.
Startgeld: Das Startgeld wird auf 50 € pro Spieler festgelegt.
E-Cart: Nutzung nur mit Attest.

Termine 2022:

13.06. GC Wiesensee
20.06. GC Eifel
05.07. GC Rhein-Wied
09.08. MGC Bad Ems
25.08. GC Westerwald
26.07. GC Waldbrunnen


Termine 2021

Anlage / Termin 07.06.2021 14.06.2021 06.07.2021 20.07.2021 05.08.2021 17.08.2021
Wiesensee x          
Eifel (Hillesheim)   x        
Waldbrunnen     x      
Bad Ems       x    
Westerwald         x  
Rhein-Wied           x

 


Nettoliga 2020

Die Leitung der Nettoliga hat ab 2020 Klaus Eckleber von Willi Knauf übernommen. Die Besprechung der Captains der NL im November 2019 hat die Termine und einige Änderungen für 2020 beschlossen.

Die vollständige Ausschreibung und die Termine können hier abgerufen werden. 

Hier die wesentlichen Änderungen und Termine.

1. E-Cartnutzung

Weiterhin ist eine ärztliche Bescheinigung zur E-Cartnutzung erforderlich. Der jeweilige Mannschaftscaptain regelt die Einhaltung.

Neu ist die Regelung für den Fall, dass der ausrichtende Club nicht genügend E-Carts zur Verfügung stellen kann. Spieler mit dem „G“ im Ausweis haben dann Vorrang.

2. Wertung der Spielergebnisse

Für die Wertung der Tagesergebnisse der Mannschaften ist weiterhin die Anzahl der erspielten Nettopunkte der besten 8 Spieler (von maximal 15 Spielern) maßgebend. In der Reihenfolge der Tagesergebnisse erhalten die Mannschaften Punkte 6 bis 1, entsprechend der Platzierung zugeordnet. Bei gleicher Anzahl von Nettopunkten wird die gleiche Anzahl von Punkten zugeteilt. Erst nach der Gruppenphase wird  bei gleichem Punktestand die Gesamtzahl der in der Gruppenphase erreichten Nettopunkte für die Platzierung herangezogen.

3. Weiteres Vorgehen

Klaus Eckleber wird im März die Verfügbarkeit für die Spieltermine abfragen und bis Anfang Mai einen Spielplan für die Saison erstellen.

Nettoliga Nord Spielplan 2020


Zur Teilnahme am Endspiel der Gruppensieger in der Senioren-Nettoliga fehlten am Ende nur wenige Punkte. Dennoch hat sich die Mannschaft des GC Waldbrunnen hervorragend geschlagen, war zeitweise führend in der Tabelle und hatte einen überragenden Heimsieg errungen. Am 27. August fand das letzte Gruppenspiel in Bad Ems statt, das durch den Vorsprung der Hillesheimer leider das letzte Saisonspiel der Waldbrunner wurde. Mit wenigen Punkten Unterschied kamen die Waldbrunner auf den zweiten Platz. Das Endspiel der Gruppensieger fand am 3. September in GC Bitburger Land statt. Die Bedingungen waren ideal: strahlender Sonnenschein, angenehme Temperaturen, Platz in Topzustand, sehr gute Organisation und Turnierleitung, ehrgeizige Mannschaften. Somit fand das Endspiel in einem sehr angenehmen, ansprechenden und würdigen Rahmen statt. Die Ergebnisse lagen eng beieinander und zeigen, wie engagiert und leistungsstark die Nettoliga der Senioren über die Jahre geworden ist.

Bericht Nettoliga-Endspiel Bitburg 03.09.2019

Das Endspiel der Gruppensieger, das wir leider um wenige Schläge knapp verpasst haben, fand am 3. September im Golfresort Bitburger Land statt.

Die Bedingungen waren ideal: strahlender Sonnenschein, angenehme Temperaturen, Platz in Topzustand, sehr gute Organisation und Turnierleitung, ehrgeizige Mannschaften. Somit fand das Endspiel in einem sehr angenehmen, ansprechenden und würdigen Rahmen statt. Die Ergebnisse lagen eng beieinander und zeigen, wie engagiert und leistungsstark die Nettoliga der Senioren über die Jahre geworden ist.

Am Ende eines schönen Golftages sah das Endergebnis wie folgt aus:

1. Platz GC Worms 273 Punkte  
2. Platz GC Kurpfalz 271  
3. Platz GC Dt. Weinstraße 267  
4. Platz GC Eifel 263  

Damit ist die Saison 2019 endgültig abgeschlossen. Die Waldbrunner Mannschaft hat sich hervorragend geschlagen, einen überragenden Heimsieg errungen, für einige Zeit die Tabellenspitze innegehabt und musste sich erst ganz am Ende knapp geschlagen geben.

Die Sitzung der Captains im Herbst wird zeigen, ob die jetzigen Gruppenzusammensetzungen für die Saison 2020 erhalten bleiben oder ob Änderungen beschlossen werden.


Bericht Nettoliga Bad Ems 27.08.2019

Machen wir`s kurz: Am Ende hat es nicht ganz gereicht. Zwar konnten wir den Hillesheimern in Bad Ems 3 Punkte abnehmen, in der Endabrechnung nach sechs Turnieren hatten sie allerdings die Nase ganz knapp vorn und errangen mit 6 Punkten Vorsprung den 1. Platz der Nordgruppe. Glückwunsch an den GC Eifel, der nun im Endspiel in Bitburg die Nordgruppe vertritt.

Wir waren gut aufgestellt, haben gut gespielt und ein respektables Tagesergebnis erzielt – aber das war leider nicht genug, da der GC Eifel ein herausragendes Einzelergebnis von 42 Punkten vorweisen konnte, das die Entscheidung quasi im Alleingang herbeiführte. Der MGC Bad Ems, der sich als guter Gastgeber erwies, hat standesgemäß den Tagessieg errungen – wenn auch sehr knapp.

Es war – mal wieder – heiß und schwül, der Platz war in gutem Zustand, die Grüns von unterschiedlicher Qualität und Geschwindigkeit. Insgesamt herrschten ordentliche und faire Bedingungen für ein „Quasi-Endspiel“.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Die 8 Waldbrunner Wertungsergebnisse:

1 Schwensfeier, Eberhard 36 Punkte  
2 Rudeck, Erika 36 Punkte  
3 Rudeck, Gerhard 35 Punkte  
4 Knauf, Willi 34 Punkte  
5 Peters, Ursula 34 Punkte  
6 Bruns-Hoffmann, Monika 30 Punkte  
7 Hellmann, Ulrich 30 Punkte  
8 Stephan, Dieter 29 Punkte  

 

Die Tageswertung:

1 MGC Bad Ems 277 Nettopunkte
2 GC Westerwald 275
3 GC Waldbrunnen 264
3 GC Rhein-Wied 264
5 GC Eifel 261
6 GC Wiesensee 254

 

Damit geht die Saison wie folgt zu Ende:                                                                                                                                                         Nettopunkte

1 GC Eifel 1525
2 GC Waldbrunnen 1519
3 GC Westerwald 1486
3 GC Wiesensee 1486
5 MGC Bad Ems 1484
6 GC Rhein-Wied 1466


Bericht Nettoliga Westerwald 15.08.2019

Das Spiel im GC Westerwald fand unter völlig anderen Umständen statt als das vorhergehende in Wiesensee. Die Temperaturen waren 20 Grad niedriger, es gab immer wieder Regenschauer mit auffrischenden Winden, der Platz war überwiegend grün. Auf dem deutlich weicheren Boden hatten die Bälle eine merklich geringere Rollstrecke und hoch gespielte Bälle blieben oft dort liegen, wo sie auftrafen. Mit diesen Verhältnissen taten sich die 85 Turnierteilnehmer schwer: Es gab keine Unterspielungen und nur 6 Spieler erreichten die Schonschläge – Beweis für die schwierigen und ungewohnten Bedingungen. Die Heimmannschaft, die sich als sehr guter Gastgeber präsentierte, errang standesgemäß den Tagessieg, Waldbrunnen landete leider auf dem letzten Platz. ABER: Unser ärgster Widersacher, der GC Eifel, schnitt nur unwesentlich besser ab und den anderen Clubs gelang es nicht, die Tabelle von hinten aufzurollen. Dadurch haben wir unseren 2. Platz in der Tabelle gehalten, allerdings hat Eifel den Vorsprung von 3 auf 9 Punkte vergrößern können. Das Turnier in Bad Ems am 27. August wird somit echten Endspielcharakter haben.  

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Die 8 Waldbrunner Wertungsergebnisse:

1 Rudeck, Erika 32 Punkte 2. Platz Hcp-Kl. A
2 Hanke, Herbert 32 Punkte  
3 Schwensfeier, Eberhard 32 Punkte 3. Platz Hcp.-Kl. A
4 Peters, Ursula 27 Punkte  
5 Rudeck, Gerhard 27 Punkte  
6 Knauf, Willi 25 Punkte  
7 Schwensfeier, Carola 25 Punkte  
8 Eckleber, Klaus 22 Punkte  

 

Die Tageswertung:

1 GC Westerwald 246 Nettopunkte
2 MGC Bad Ems 239
3 GC Wiesensee 239
4 GC Rhein-Wied 232
5 GC Eifel 228
6 GC Waldbrunnen 222

 

Der Tabellenstand nach 5 von 6 Turnieren:            Nettopunkte

1 GC Eifel 1264
2 GC Waldbrunnen 1255
3 GC Wiesensee 1232
4 GC Westerwald 1211
5 MGC Bad Ems 1207
6 GC Rhein-Wied 1202

   

 


Bericht Nettoliga Wiesensee 25.07.2019

Gluthitze, kaum Wind, ein überwiegend knochentrockener Platz. Etwas theatralisch könnte man die Bedingungen als „höllisch“ bezeichnen. Dieses Turnier verlangte den 86 Teilnehmern alles ab und so gab es denn auch infolge individueller Abbrüche einige „No Return“-Ergebnisse. Respekt vor allen, die sich dieser Hitzeschlacht gestellt haben! Wer dann eine vollständig ausgefüllte Scorekarte nach Hause brachte, konnte mit Recht stolz auf sich sein – unabhängig vom Ergebnis. Aufgrund der Trockenheit und der Härte des Untergrunds beruhten diese Ergebnisse – im Guten wie im Schlechten – leider häufig auf Zufallsverläufen, da die Bälle nach dem Auftreffen am Boden ziemlich „verrückte“ Dinge veranstalteten.

Trotz ordentlicher Ergebnisse belegte unser Team zwar nur den 5. Platz und hielt sich – mit einer rühmlichen Ausnahme – bei den Treppchenplätzen  zurück, braucht sich deswegen aber nicht zu grämen. In der Gesamttabelle ist aus dem knappen 1. Platz, den wir zuvor innehielten, ein knapper 2. Platz geworden, lediglich 3 Punkte hinter Hillesheim, bei denen es an diesem Tag etwas besser lief als bei uns.

Die Ergebnisse im Einzelnen ( ohne  „Longest“ und „Nearest“, sie wurden ausgelost ) :

Die 8 Waldbrunner Wertungsergebnisse:

1 Schwensfeier, Eberhard 37 Punkte 1. Platz Hcp-Kl. A, neues Hcp 12,8
2 Hullmann, Jan-Gerd 34 Punkte  
3 Knauf, Willi 33 Punkte  
4 Eckleber, Klaus 33 Punkte  
5 Feltkamp, Dorothea 31 Punkte  
6 Peters, Ursula 30 Punkte  
7 Rudeck, Gerhard 29 Punkte  
8 Hanke, Herbert 29 Punkte  

 

Die Tageswertung der Mannschaften:

1 GC Wiesensee 274 Nettopunkte
2 GC Westerwald 270
3 GC Eifel 265
4 MGC Bad Ems 258
5 GC Waldbrunnen 256
6 GC Rhein-Wied 247

 

Der Tabellenstand nach 4 von 6 Turnieren:                                  Nettopunkte

1 GC Eifel 1036
2 GC Waldbrunnen 1033
3 GC Wiesensee 993
4 GC Rhein-Wied 970
5 MGC Bad Ems 967
6 GC Westerwald 965

 

Somit bleibt es, wenn nun auch in umgekehrter Reihenfolge, beim Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Waldbrunnen und Eifel. Die Spiele in Westerwald (15. August) und Bad Ems (27. August) werden die Entscheidung bringen.


Bericht Nettoliga-Heimspiel 09.07.2019

Ein toller Tag! Unser Heimspiel, das mit 87 Teilnehmern bei guten Wetterbedingungen und recht schwierigen Platzverhältnissen ausgetragen wurde, hat alle Erwartungen erfüllt: jede Menge „Treppchenplätze“, drei Unterspielungen, deutlicher Tagessieg, Übernahme der Tabellenführung. Zudem haben wir uns, nicht zuletzt dank der hervorragenden Halfway-House-Bewirtung, unter Willis engagierter Leitung als gute Gastgeber präsentiert. Unser Team spielte so stark, dass mehrere solide 30er-Ergebnisse nicht in die Wertung kamen. Die „Haupt-Punktelieferantin“ des letzten Turniers, Monika Bruns-Hoffmann, konnte auch dieses Mal wieder stark auftrumpfen. Unser Tagesergebnis von 292 Punkten dürfte ganz nah an dem vor einigen Jahren erspielten Höchstwert in der Nordgruppe liegen – da müssen wir nochmal in die Archive schauen.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Die 8 Waldbrunner Wertungsergebnisse:

1 Bruns-Hoffmann, Monika 41 Punkte 1. Platz Hcp-Kl. C, neues Hcp 25,2
2 Hellmann, Ulrich 38 Punkte 1. Platz Hcp-Kl. A, neues Hcp 10,7
3 Peters, Ursula 37 Punkte 2. Platz Hcp-Kl. A, neues Hcp 15,9
4 Knauf, Willi 36 Punkte Get. 3. Platz Hcp-Kl. C
5 Eckleber, Klaus 36 Punkte 3. Platz Hcp-Kl. A
6 Schmidt, W.-G. 35 Punkte  
7 Pache, Dr. Dieter 35 Punkte  
8 Hanke, Herbert 34 Punkte  

 

Die Tageswertung:

1 GC Waldbrunnen 292 Nettopunkte
2 GC Wiesensee 269
3 GC Eifel 265
4 GC Westerwald 247
5 MGC Bad Ems 242
6 GC Rhein-Wied 241

Der Tabellenstand nach 3 von 6 Turnieren:

1 GC Waldbrunnen 777 Nettopunkte
2 GC Eifel 771
3 GC Rhein-Wied 723
4 GC Wiesensee 719
5 MGC Bad Ems 709
6 GC Westerwald 695

Somit zeichnet sich zur Halbzeit der Saison ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Waldbrunnen und Eifel ab. Beide Teams haben ihre Heimspiele hinter sich und müssen sich nun in den vor uns liegenden Auswärtsspielen in Wiesensee (25. Juli), Westerwald (15. August) und Bad Ems (27. August) behaupten.

Leider gibt es kein Mannschaftsfoto, dafür aber „Siegerfotos“ und das tolle Team vom Halfwayhaus.


Bericht Nettoliga Hillesheim 17.06.2019

Manche Vorgänge sind schwer zu erklären, entsprechen aber der rauhen Golfer-Wirklichkeit: Trotz hervorragender Wetter- und Platzbedingungen brachten 86 hochmotivierte Spieler in der Mehrzahl Ergebnisse nach Hause, die überwiegend als „eher bescheiden“ bezeichnet werden müssen. Es gab lediglich 3 Unterspielungen und einige wenige Ergebnisse im Schonbereich. Nur die Heimmannschaft, die sich erwartungsgemäß als guter Gastgeber präsentierte, konnte 8 Wertungsergebnisse mit der angestrebten „3“ vorne erspielen. Alle anderen mussten eine ganze Reihe von 2ern hinnehmen. Soweit die schlechten Nachrichten. Die gute: Das Waldbrunner Team hat sich, insbesondere durch eine starke „42“ und drei solide „30er“, den 2. Platz erkämpft und ist dadurch in der Tabelle vom 3. auf den 2. Platz vorgerückt. Die beiden Clubs, die unmittelbar vor und hinter uns platziert sind, haben ihre Heimspiele bereits hinter sich, unseres steht am 9. Juli an.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Die 8 Waldbrunner Wertungsergebnisse:

1 Bruns-Hoffmann, Monika 42 Punkte 1. Platz Hcp-Kl. C, neues Hcp 27,5
2 Hullmann, Jan-Gerd 36 Punkte 3. Platz Hcp-Kl. C
3 Hellmann, Ulrich 33 Punkte Longest Drive
4 Schwensfeier, Eberhard 31 Punkte  
5 Peters, Ursula 29 Punkte Nearest to the pin
6 Pache, Dr. Dieter 26 Punkte  
7 Knauf, Willi 26 Punkte  
8 Rudeck,Erika 23 Punkte  
  (Rudeck, Gerhard) (23 Punkte)  
  (Stephan, Dieter) (23 Punkte)  

 

Die Tageswertung:

1 GC Eifel 263 Nettopunkte
2 GC Waldbrunnen 246
3 MGC Bad Ems 235
4 GC Rhein-Wied 229
5 Westerwald 227
6 GC Wiesensee 213

Der Tabellenstand nach 2 von 6 Turnieren:

1 GC Eifel 506 Nettopunkte
2 GC Waldbrunnen 485
3 GC Rhein-Wied 482
4 MGC BadEms 467
5 GC Wiesensee 450
6 GC Westerwald 448

Bericht Nettoliga Rhein-Wied 28.05.2019

Der GC Rhein-Wied gehört nun wieder der Nordgruppe der Senioren-Nettoliga an und ließ es sich nicht nehmen, den Startschuss für die diesjährige Saison zu geben. Die Rhein-Wieder erwiesen sich, wie aus früheren Jahren gewohnt, als gute Gastgeber. Allerdings stand das Eröffnungsturnier wettermäßig unter keinem sehr guten Stern und musste zweimal wegen Starkregens und/oder Gewittergefahr unterbrochen werden. Nach einem Kanonenstart mit 87 Teilnehmern führte dies verständlicherweise zu einer gewissen Unruhe und Hektik, in einigen Fällen gab es auch Verständnis- und Interpretationsprobleme und zudem den ein oder anderen „Ausrutscher“ auf dem nassen Platz. Am Ende kamen aber alle sicher im Clubhaus an – und das ist, bei allem sportlichen Ehrgeiz – die Hauptsache. Das Waldbrunner Team hat sich unter diesen schwierigen Bedingungen sehr gut behauptet, zwei „Treppchenplätze“ erzielt, einen starken 3. Platz in der Tageswertung erreicht und damit einen sehr gelungenen Start in die neue Saison hingelegt.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Die 8 Waldbrunner Wertungsergebnisse:

1 Hellmann, Ulrich 35 Punkte 2. Platz Hcp-Kl. A
2 Peters, Ursula 34 Punkte Get. 3. Platz Hcp-Kl. A
3 Stephan,Dieter 33 Punkte 1. Platz Hcp-Kl. B
4 Hullmann, Jan-Gerd 29 Punkte  
5 Knauf, Willi 28 Punkte  
6 Rudeck, Erika 27 Punkte  
7 Bernhard, Ulrich 27 Punkte  
8 Bruns-Hoffmann, Monika 26 Punkte  
  (Hullmann, Jutta) (26 Punkte)  

 

Die Tageswertung und somit der Tabellenstand nach dem ersten von sechs Turnieren sieht wie folgt aus:

1 GC Rhein-Wied 253 Nettopunkte
2 GC Eifel 243
3 GC Waldbrunnen 239
4 GC Wiesensee 237
5 MGC Bad Ems 232
6 GC Westerwald 221

 


Begegnungen und Termine 2019:

  • Dienstag 28. Mai beim GC Rhein-Wied
  • Montag 17. Juni beim GC Eifel (Hillesheim)
  • Dienstag 09. Juli HEIMSPIEL in Waldbrunnen
  • Donnerstag 25. Juli beim GC Wiesensee
  • Donnerstag 15. August beim GC Westerwald
  • Dienstag 27.August beim GC Bad Ems

Voraussetzung für die Teilnahme an der NL 2019 ist wie in den Vorjahren

  • Mitgliedschaft im GC Waldbrunnen
  • Jahresumlage für die Senioren ist gezahlt
  • Stammvorgabe ist mindestens – 36

Spieltermine / Mannschaftsaufstellung

Die Aufstellung der Mannschaft wird zu den jeweiligen Terminen von Willi Knauf vorgenommen, die
Teilnehmer werden persönlich entsprechend informiert. Über die Spiele wird jeweils berichtet.

Rückblick 2018:

Im Jahr 2018 nahmen 26 Mannschaften in 4 Gruppen an dem Wettbewerb des LGV Rheinland-Pfalz / Saarland teil. Die Nettoligamannschaft der Senioren GC Waldbrunnen gewann in der Gruppe Nord mit den Mannschaften GC Eifel, GC Wiesensee, GC Baustert (Südeifel) und GC Westerwald mit sicherem Abstand. Dies gelang das letzte Mal im Jahr 2012, also vor 6 Jahren.

Die Siegermannschaften der 4 verschiedenen Gruppen ermitteln dann in einem Endspiel den Landesmeister. Ausrichter dieses Turniers war am 04.09.2018 der GC Nahetal; unsere Seniorenmannschaft belegte den 3. Platz. Ein beachtlicher Erfolg, der zeigt, wie fit unsere Senioren sind.

Bruttoliga Herren AK65, Bericht 2022

Der Spielplan der 3. Liga umfasste die Mannschaften der Golfclubs von GC Domtal-Mommenheim, GC am Donnersberg, GC Eifel, GC Sankt Wendel, GC Dreihof und dem GC Waldbrunnen. Unser Ziel für die Saison 2022 war der Klassenerhalt.

Die Wettspielsaison gestaltete sich über die Spieltage in der Liga recht turbulent. Der Start in Mommenheim war für uns ungewöhnlich schwierig, bisher konnten wir im Domtal immer recht gut punkten. Mit deutlichem Rückstand belegten wir leider nur den letzten Platz.

Zum 2. Spieltag am Donnersberg trat der GC Eifel nicht mehr an, offenbar standen nicht genügend Spieler zur Verfügung. Damit stand bereits sehr früh mit dem GC Eifel ein Absteiger fest.
Mit dem Ausfall des Spieltags in der Eifel hatten wir einen Spieltag weniger zur Verfügung, um den Punkteabstand nach oben aufzuholen. Die Mannschaft kämpfte sich langsam nach vorne. Entscheidend war wohl das Spiel in Sankt Wendel.

Dort erreichten wir nach spannendem Wettbewerb den 3. Platz und damit einen Punktevorsprung vor der Mannschaft von Sankt Wendel, die zum Erstaunen aller bei ihrem Heimspiel nur den letzten Platz erreichten. Die Mannschaft des GC Sankt Wendel trat zum Spiel in Waldbrunnen nicht mehr an. Damit stand auch der zweite Absteiger fest und wir konnten dem Finale in Waldbrunnen mit Gelassenheit entgegen sehen. Die Krönung war dann der Tagessieg bei unserem Heimspiel, den Klassenerhalt hatten wir ja schon vorher erreicht. Das war besonders wichtig, da für die drei 4. Ligen (Nord, Mitte, Süd) für 2023 neue Ligen gebildet wurden.

Die Gemeinschaft der Mannschaft war auch anderweitig aktiv. Jeden Dienstag fand, soweit möglich, der Wettbewerb Scorehunting unter der Organisation von Wolff-Günther Schmidt statt.
Unter der Anleitung von Ralf Firmenich wurden Pflanzaktionen (Apfelbäume, Tulpen auf dem Weg zum HwH) auf der Anlage und Verschönerungsarbeiten (Sanierung der Bankgruppe am Starterhäuschen) durchgeführt. Der gesellige Höhepunkt findet im traditionellen Grillfest
bei Dr. Meinolf Gerstkamp statt.

Die Wettspiele der 3. Liga der Herren AK65 werden in 2023 somit in 6 Ligen ausgetragen.
In 2023 werden wir zusammen mit den Mannschaften des GC Westerwald, GC Jakobsberg,
GC Edelstein-Hunsrück, GC Homburg/Saar und Mommenheim bestreiten.

Die Gemeinschaft der Herren AK65 ist offen für Zuwachs. Frohsinn, Spaß am Wettspiel, Sinn für die Gemeinschaft, eine gewisse Spielstärke, Fahrbereitschaft zu den fernen Ligaspielen und Einbringen in die Gemeinschaft sollten vorhanden sein.

Eberhard Schwensfeier

 


Saison 2022:

Mannschaftsmitglieder:

Hans Buchmüller Peter Dittmann  
Klaus  Eckleber Ralf Firmenich  
Dr. Meinolf Gerstkamp Uli Hellmann  
Horst Jungbluth Manfred  Klitsch  
Dietrich Meißner Dr. Dieter Pache  
Gerhard  Rudeck Wolff-Günther Schmidt stv. Captain
Dr. Karlheinz Schunk Eberhard Schwensfeier Captain
Dieter Stephan Heimo Thomas  
Harald Wegener Franz-Josef Wendeler  

 

Spieltermine Ort Termin
  GC Mommenheim 5. Mai
  GC am Donnersberg 19. Mai
  GC Eifel 9. Juni
  GC St. Wendel 30. Juni
  GC Dreihof 14. Juli
  GC Waldbrunnen 11. August

Spieltermine 2021:

Anlage / Termin 29.04.2021 20.05.2021 10.06.2021 08.07.2021 12.08.2021 26.08.2021
Mommenheim x          
St. Wendel   x        
Eifel (Hillesheim)     x      
Dreihof       x    
Waldbrunnen         x  
Am Donnersberg           x

 


Herren AK65: Saisonziel erreicht 

Mit den Spielen im Golfpark Weiherhof und dem GC Mainz ist die Turniersaison der Herren AK65 beendet. Obwohl wir zahlenmäßig in Weiherhof ein gutes Ergebnis ablieferten, kamen wir über den 5. Platz in der Tageswertung nicht hinaus. Es trennten uns nur 3 Schläge vom 3. Platz. In Mainz waren zusätzlich zu den Besonderheiten des Platzes die Wetterbedingungen schwierig.

Mit dem geteilten 3. Platz in der Tageswertung sicherten wir uns souverän mit 6 Punkten Abstand zum GC Mommenheim den 3. Tabellenplatz in der Gesamtwertung. Im nächsten Jahr spielen wir in der 3. Liga mit den Golfclubs Eifel (Hillesheim), Sankt Wendel, Dreihof, Donnersberg und Mommenheim zusammen. Die Termine stehen schon fest, die Zuordnung auf die Golfanlagen folgt noch. Bisher sind die Termine für Dreihof (20. August) und GC Waldbrunnen (09. Juli) angemeldet.

Vielen Dank an alle, die sich für die Mannschaft eingesetzt haben, spielerisch, organisatorisch oder mitfiebernd und unterstützend.


Das Heimspiel der Herren AK65 Es hätte für unsere Mannschaft nicht besser laufen können. Hervorragende Einzelergebnisse und eine ausgewogene Mannschaftsleistung bescherte uns den erhofften Tagessieg. Uli Hellmann erspielte mit 79 Schlägen den Bruttosieg und erreichte damit wieder ein einstelliges Handicap. Alle verfügbaren Mannschaftsspieler waren im Einsatz um unser Heimspiel im Spiel oder organisatorisch zum Erfolg zu führen. Die Preise für die Siegermannschaft und den Bruttopreis wurden selbstverständlich an die nächstplatzierten Spieler bzw. Mannschaft weitergereicht, Wein und Sekt mit eigenem Etikett der Herren AK65 des GC Waldbrunnen. Das nächste Spiel findet am 12. September beim Sportpark Weiherhof statt. Das letzte Spiel der Saison ist dann am 26. September beim GC Mainz. Die Situation in der 3. Liga ist wieder spannend geworden. Dem GC Weiherhof sind die Verfolger überraschend dicht auf die Fersen gerückt. Auch im Abstiegskampf ist noch nichts entschieden. Wir bedanken uns auch an dieser Stelle bei den Greenkeepern für ihren Einsatz zur Platzpflege nach dem wolkenbruchartigen Regen am Dienstag. Auch bedanken wir uns beim Office für den reibungslosen Ablauf, bei Lori mit ihrem Team „IL Pozzo“ für die gute Bewirtung und Antonio für seine Unterstützung.


„Klassenziel erreicht, Chance nach oben offen“

So läßt sich unser Ergebnis nach dem 5. Spiel in Weiherhof kurz zusammenfassen. Wir spielten die Plätze A und C. Der Platz A wurde erst im Juni 2019 eröffnet und war auf manchen Golfuhren noch nicht enthalten.  Anfänglicher Nieselregen legte sich in der zweiten Hälfte und das Wetter wurde schwül und warm.

Wir haben ein sehr gutes, selten so ausgeglichenes Mannschaftsergebnis erspielt, neben unserem Heimspiel zahlenmäßig das beste Spielergebnis bisher. Die Tagesergebnisse der Mannschaften lagen wieder dicht beieinander. Mit nur 3 Schlägen Abstand zu den beiden Drittplatzierten belegten wir zwar nur den 5. Platz in der Tageswertung, hatten damit aber unseren Klassenerhalt gesichert und unser Saisonziel erreicht. Mommenheim und Saarbrücken teilten sich im Abstiegskampf den 3. Platz der Tageswertung.

Der letzte Spieltag der Saison beim GC Mainz entscheidet darüber, wer neben Weiherhof in die 2. Liga aufsteigen wird und wer mit dem GC Mainz in die  4. Liga absteigt.  Wir können in Mainz unbelastet aufspielen und haben dabei noch eine kleine Chance auf den Aufstieg.


Das Heimspiel der Herren AK65

Es hätte für unsere Mannschaft nicht besser laufen können. Hervorragende Einzelergebnisse und eine ausgewogene Mannschaftsleistung bescherte uns den erhofften Tagessieg. Uli Hellmann erspielte mit 79 Schlägen den Bruttosieg und erreichte damit wieder ein einstelliges Handicap. Alle verfügbaren Mannschaftsspieler waren im Einsatz um unser Heimspiel im Spiel oder organisatorisch zum Erfolg zu führen.  Die Preise für die Siegermannschaft und den Bruttopreis wurden selbstverständlich an die nächstplatzierten Spieler bzw. Mannschaft weitergereicht, Wein und Sekt mit eigenem Etikett der Herren AK65 des GC Waldbrunnen.

Die weiteren Plätze in der Tageswertung belegten Katharinenhof, Weiherhof, Mainz, Saarbrücken und Domtal Mommenheim. In der Gesamttabelle führt der GC Weiherhof mit 20 / 446 (Punkten / Schläge über Par), gefolgt von GC Katharinenhof mit 18 / 434, dem GC Waldbrunnen mit 18 / 466, dem GC Mommenheim mit 12 /532, dem GC Saarbrücken mit 9 / 561 und dem GC Mainz mit 7 / 577.

Das nächste Spiel findet am 12. September beim Sportpark Weiherhof statt. Das letzte Spiel der Saison ist dann am 26. September beim GC Mainz.

Die Situation in der 3. Liga ist wieder spannend geworden. Dem GC Weiherhof sind die Verfolger überraschend dicht auf die Fersen gerückt. Auch im Abstiegskampf ist noch nichts entschieden.

Wir bedanken uns auch an dieser Stelle bei den Greenkeepern für ihren Einsatz zur Platzpflege nach dem wolkenbruchartigen Regen am Dienstag. Auch bedanken wir uns beim Office für den reibungslosen Ablauf, bei Lori mit ihrem Team „IL Pozzo“ für die gute Bewirtung und Antonio für seine Unterstützung.


Drittes Ligaspiel beim GC Katharinenhof

Nachdem das Spiel beim GC Mainz wegen der Hitze in den September verlegt wurde, fand das dritte  Spiel der Herren AK65 beim GC Katharinenhof statt. Durch eine ausgewogene Mannschaftsleistung erreichten wir den 3. Platz in der Tageswertung und sicherten uns damit auch den 3. Platz in der Gesamttabelle. Die Heimmannschaft gewann den Tagessieg mit einer unglaublichen 69 über Par, den zweiten Platz erspielte der GC Weiherhof. Der GC Mainz, GC Saarbrücken und der GC Mommenheim belegten die Plätze 4, 5 und 6 in der Tageswertung.

Die Gesamttabelle nach der Hälfte der Spiele im Punktestand : GC Weiherhof 15, GC Katharinenhof 14, GC Waldbrunnen 12 , GC Mommenheim 9 , GC Saarbrücken 7 und GC Mainz 6. Damit zeichnet sich ein Trend ab. Weiherhof wird wohl aufsteigen. Mommenheim, Saarbrücken und Mainz kämpfen noch gegen den Abstieg. Wir dürften unser Ziel des Klassenerhalts weiter gesichert haben.

Das nächste Spiel findet am 29. August beim GC Waldbrunnen statt.


Das 2. Ligaspiel in Saarbrücken

Bereits bei der Proberunde war zu erkennen, daß das Ligaspiel eine harte Nuss werden würde. Das Wetter war für das Golfspiel ideal, nicht zu warm, sonnig und kaum Wind. Die Spielergebnisse der Mannschaften zeigen aber, wie schwer der Platz zu spielen war. Vielen Dank und Respekt an alle, die sich durchgekämpft haben. An manchen Löchern des Platzes haben sich selbst einstellige Handicaps die Zähne ausgebissen. Nur ein Spieler blieb in den Schonschlägen und nur 13 Spieler kamen mit weniger als 100 Schlägen aus.

Wir können mit dem erreichten 4. Platz in der Tageswertung sehr zufrieden sein, zumal wir damit den 2. Platz in der Gesamttabelle halten konnten.
Die Gesamttabelle schiebt sich zusammen. Wieder einmal zeigte sich, daß jeder Schlag wichtig ist, egal wie schlecht der eigene Score zu sein scheint. Im Gesamtergebnis über die beiden Spieltermine liegen jetzt 3 Mannschaften auf dem geteilten 2. Platz mit jeweils 8 Punkten in der Wertung und nur 5 Schlägen Abstand. Für uns ist dabei von Vorteil, daß unsere Verfolger Mommenheim und Saarbrücken ihr Heimspiel bereits hatten.

In der Gesamttabelle der 3. Liga führt jetzt der GC Weiherhof mit 10 Punkten, gefolgt vom GC Waldbrunnen, GC Katharinenhof und Domtal Mommenheim mit jeweils 8 Punkten. Die letzten Plätze belegen der GC Saarbrücken mit 5 und der Mainzer GC mit 3 Punkten.

Wie sieht es bei den anderen Ligen aus ?
In der 2. Liga sind Westpfalz und Donnersberg derzeit auf den Abstiegsplätzen.
In der 4. Liga liegen der GC Eifel und Rheinhessen vorne.

Für uns geht es am 27. Juni weiter mit dem 3. Ligaspiel beim GC Mainz.


Das erste Ligaspiel in Mommenheim

Unser Spiel in Mommenheim ist nunmehr Geschichte, hoffentlich sind alle nach den Wasserspielen wieder gut nach Hause gekommen. Wir haben gut gekämpft und vielleicht härtet uns unser regelmäßiges Spiel doch besser gegen widrige Wetterverhältnisse ab, als es bei anderen Mannschaften der Fall ist.

Unser Start in die Saison ist mit dem 2. Platz hinter der Heimmannschaft des GC Mommenheim mehr als gelungen. Nur 5 Schläge trennten uns vom Gewinner des Tages. Vielen Dank an alle, die sich durch den Tag und den Regen gekämpft haben – der Platz in Mommenheim ist für uns mit seinem Par 73 und knapp 6.400 m Länge ungewöhnlich lang – umso mehr freuen wir uns über das schöne Mannschaftsergebnis.
Auch Dank denen, die zuhause die Daumen gedrückt haben, es hat gut getan und geholfen.
In der Punktetabelle führt jetzt Mommenheim mit 6 Punkten, gefolgt vom GCW mit 5, Weiherhof mit 4, Katharinenhof mit 3, Mainz mit 2 und Saarbrücken mit 1 Punkt. In der Bruttowertung waren Horst, Ralf und Uli unter den Top-Ten, im Netto Horst und Ralf auf dem geteilten 3. Platz.
Da die Heimmannschaft auf ihre Siegesprämie verzichtete erhielten wir die obligatorischen 8 Flaschen Weißwein ( eine Grundausstattung für unser Grillfest im Herbst).

Jetzt laufen bereits die Vorbereitungen für unser nächstes Spiel am 23. Mai beim GC Saarbrücken.


Die Mannschaft der Herren AK65 spielt im Landesgolfverband Rheinland-Pfalz in der 3. Liga von 4 Ligen. Die Herren AK65 wurde 2017 neu gegründet und ausgespielt. Die 3. Liga besteht aus 6 Mannschaften. Die Spiele werden nach dem Punktesystem gewertet. Die besten beiden Mannschaften steigen in die 2. Liga auf. Die beiden letzt platzierten Mannschaften steigen für die Saison 2020 in die 4. Liga (Nord/Süd) ab.

In der Saison 2019 spielen wir an folgenden Terminen auf den Plätzen :

  1. GC Mommenheim am 09. Mai
  2. GC Saarbrücken am 23. Mai
  3. GC Mainz am 27. Juni
  4. GC Katharinenhof am 18. Juli
  5. GC Waldbrunnen am 29. August
  6. GC Weiherhof am 12. September

Unser Kader besteht aus 17 Spielern. Die Mannschaftsaufstellung wird einvernehmlich am Saisonbeginn geplant und ca. 14 Tage vor dem Spieltermin festgelegt. Das Jahresziel ist der Klassenerhalt in der 3. Liga, hier fühlen wir uns von unserer Spielstärke gut aufgehoben. Unser Training wird vom GCW unterstützt. Die Gästebewirtung beim Heimspiel, Reise- und Übernachtungskosten tragen die Spieler selbst.

Zum Kader gehören (alphabetisch) Hans Buchmüller, Peter Dittmann, Klaus Eckleber, Ralf Firmenich, Dr. Meinolf Gerstkamp, Uli Hellmann, Horst Jungbluth, Manfred Klitsch, Dietrich Meißner, Dr. Dieter Pache, Gerhard Rudeck, Wolff-Günther Schmidt (stv. Captain), Dr. Karlheinz Schunk, Eberhard Schwensfeier (Captain), Heimo Thomas, Harald Wegener, Franz-Josef Wendeler.

Eberhard Schwensfeier
Seniorcaptain

Update zur Saison 2022 folgt in Kürze!

Update zur Saison 2022 folgt in Kürze!

—–

Nach den erfolgreichen Jahren zuvor mit zwei Aufstiegen in Folge verpassten die Herren AK 30 in der Saison 2019 den erneuten Aufstieg nur knapp um einen Punkt.

Dennoch sind die Jungsenioren mit ihrer Leistung in der 4. Landesliga Rheinland Pfalz / Saarland zufrieden, vor allem angesichts der sich anbahnenden Generationenwechsels in der Mannschaft. Alteingesessene und wertvolle Spieler werden in dieser Saison ihren Fokus auf die Unterstützung der höheren Altersklasse legen und neue, jüngere Spieler werden in die Mannschaft integriert. Trotz allem sollen natürlich auch dieses Jahr wie gewohnt der Spaß und das Beisammensein nicht zu kurz kommen.

Gespielt wird in diesem Jahr auf folgenden Plätzen:

02.05. GC Saarbrücken
06.06. GC Dt. Weinstraße
27.06. GC Jakobsberg
11.07.  GC Wiesensee
29.08. GC Homburg/Saar
12.09. Heimspiel

Zum Kader 2020 gehören:

Mats Drews (Captain)
Sascha Schulz (Co-Captain)
Christian Both
Markus Gierschmann
Alexander Heyn
Tobias Huhn
Johannes Sauer
Jan Schaefer
Martin Solzbacher
Daniel John von Freyend
Thomas Meschke
Fabian Schürg

Update zur Saison 2022 folgt in Kürze!

—–

Für 2020 stehen nach dem erfolgreichen dritten Aufstieg in Folge (unter unserem bisherigen Captain B. Henzgen) folgende Spieltermine in der dritten Liga auf dem Plan:

02.05. GC Waldbrunnen

06.06. GC Kurpfalz

27.06. GC Wiesensee

11.07. GC Katharinenhof

29.08. GC Saarbrücken

12.09. GC Westpfalz

Die aktuelle Mannschaft besteht aus folgenden Spielern:
Fred Fuchs (Captain), Rainer Haase, Günter Hein, Uli Hellmann, Burkhard Henzgen, Friedhelm Keck, Christian Knechtel, Dr. Thomas Korthaus, Alfred Licharz, Thomas Limbach, Axel Moddemann, Dr. Guido Plassmeier, Axel Sellmer, Oliver Skoda, Dr. Gordon Weber, Markus Oliver Weiss, Justin Whiting.

—–
Die seit Jahren erfolgreiche Mannschaft konnte bei dem auf unserem Platz ausgetragenen Qualifikationsturnier der DMM AK50 der Golfverbände Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen, den Heimvorteil nutzen und mit dem 2. Platz den erstmaligen Aufstieg in die Landesliga der DMM AK50 sicherstellen. Bei dem Turnier am 28. August konnte die Mannschaft durch eine geschlossene Mannschaftsleistung überzeugen und sich in dem Feld von insgesamt 12 Mannschaften auf einen der lediglich zwei Aufstiegsplätze positionieren. Gewonnen wurde das Turnier vom Mainzer GC. Die Spieler Christian Knechtel, Axel Sellmer, Dr. Guido Plassmeier, Fred Fuchs, Alfred Licharz und Captain Burkhard Henzgen konnten sich mit nur drei Schlägen Vorsprung vor dem Drittplatzierten, dem Golfclub Edelstein-Hunsrück, durchsetzen. Im letzten Ligaspiel der 4. Liga, das am 7. September im GC Hofgut Rheinhessen-Wißberg ausgetragen wurde, konnte die Mannschaft auch noch den Aufstieg in die 3. Liga der Golfregion 4 perfekt machen. Am vorletzten Spieltag konnte der GC Saarbrücken Punkte gut machen und den erstplatzierten Waldbrunnern näher kommen, am Ende hat unsere Mannschaft mit einem deutlichen Vorsprung von vier Punkten den ersten Tabellenplatz verteidigt und damit den Aufstieg wohlverdient. Und so sehen Aufsteiger aus!

—–

Mit Gründung der Mannschaft Ende 2016 hatten wir beschlossen, die Mannschaftsspieler AK 50 hauptsächlich in der altersgerechten Klasse spielen zu lassen, auch wenn wir in der ersten Saison 2017 nur sehr dünn besetzt waren. In der Saison 2018 meisterten die Herren der AK50 in souveräner Manier ihre Ligaspiele und spielen somit in 2019 verdienter Weise neben dem GC Saarbrücken, GC Mommenheim, GC Bitburger Land, GP St. Wendel und GC Rheinhessen in der 4. Liga.

Mittlerweile verfügt die Mannschaft über einen Kader von ca. 15 Spielern, mit Spielstärken zwischen Handicap 1 – 18. Nachdem wir nun auch unser erstes Spiel bei unseren Freunden vom GC Bitburger Land auf Platz 1 gewinnen konnten haben wir nun die verhaltene Hoffnung auch in diesem Jahr erfolgreich die Saison zu beenden. Natürlich heißt das Ziel 3. Aufstieg in Folge!

Die aktuelle Mannschaft:

Burkhard Henzgen (Captain), Fred Fuchs (stellv. Captain), Thomas Limbach, Axel Moddemann, Reiner Haase, Alfred Licharz, Günter Hein, Dr. Thomas Korthaus, Axel Sellmer, Uli Hellmann, Dr. Guido Plassmeier, Friedhelm Keck, Markus Oliver Weiss, Christian Knechtel, Dr. Gordon Weber (Reserve)

Update zur Saison 2022 folgt in Kürze!

Update zur Saison 2022 folgt in Kürze!

—–

Das letzte Ligaspiel der Saison für die AK30 Damen fand zu Hause statt. Am 7. September waren die Damen des GC Eifel, GC Südeifel und GC Wiesensee in Waldbrunnen zu Gast. Im strömenden Regen haben unsere Damen den 2. Platz erspielt. Der Tagessieg ging an den GC Wiesensee, auf den Plätzen 3 und 4 folgten GC Eifel und GC Südeifel. In der Gesamtwertung lagen Eifel und Wiesensee punktgleich, aufgrund der besseren Schläge der vergangenen Turniere steht der GC Eifel als Aufsteiger fest. Ab der Saison 2020 wird der Modus der Damenligen verändert. Zukünftig finden die Spiele der AK50 auch am Wochenende statt. Da in diesem Jahr auch die letzten Spielerinnen der AK30 die Hürde für die AK50 genommen haben, wird sich das Team um Captain Christiane Schreiber für das nächste Jahr in der AK50 melden. 

Der Sommer (Alb) Traum

Am Freitag Mittag starteten wir zu fünft ( Anja, Anna, Claudia, Roswitha und ich) mit drei Autos in Richtung Wiesensee. Der blaue Himmel und 28 Grad luden uns zu einem schönen Ausflug  ein. Im GC Wiesensee muss man übrigens 30 Euro für die Proberunde zahlen. Aber der Blick von der 4 auf den Wiesensee ist es auf jeden Fall wert.

Ein großer Schock kurz nach Ankunft : nur 7 Spielerinnen standen auf der Startliste! Für diesen Fauxpas war ich verantwortlich und entschuldigte mich bei allen Beteiligten mit der Aussicht auf ein kühles Bier nach der Runde. Roberta wurde umgehend von mir informiert und Dank ihrer großherzigen, italienischen Art , verzieh sie den Fehler und bot sich sogar noch als Caddy an. 1000 Dank !

Nach der Proberunde belohnten wir uns mit einigen Litern Bier ….alle zusammengerechnet, natürlich. 

Das Hotel Kristall in Bad Marienburg hatte Anja gebucht und war ein Volltreffer. Ein gemeinsames Abendessen auf der Terrasse rundete den Tag ab. Nachts war es so unglaublich ruhig, dass wir gut gelaunt in den Tag starten konnten. Doro und Marietta waren inzwischen auf dem Weg nach Wiesensee.

Bei schönstem Wetter absolvierten wir alle nach besten Kräften die Runde. Größtenteils waren wir von unseren Leistungen enttäuscht. Unsere Rookies haben sich sehr gut geschlagen. Wir sind stolz auf euch. Anne fuhr mit der 88 Runde ein starkes Ergebnis ein. Insgesamt waren die Ergebnisse aller Spielerinnen an dem Tag schwach. Nur die Wiesenseeerinnen schätzten den trockenen Platz und die Fahnenpositionen richtig ein und holten den Tagessieg. So rutschen wir auf Platz 3 in der Gesamtwertung

Beim anschließenden Grillbuffet holten wir uns die Kraft zurück und konnten schließlich wieder lachen. 

Ich bin mir sicher, dass da noch ganz viel Potential in uns schlummert und wir uns noch beweisen. Danke John….we keep on trying. 

Danke liebes Team – ihr seid alle super. 

Christiane Schreiber


Damen AK 30 in Baustert – GC Südeifel

Nach einem Jahr Liga Pause starteten wir zu unserem  Spiel am 1. Juni 2019 in die Eifel bei Bitburg. Einen gelungenen Einstand feierten die alten Hasen und zwei Rabbits im ersten Ligaspiel der Saison im GC Südeifel in Baustert

Ein schöner 9 Loch Platz, mit durch seitliche Bunker gut verteidigte Grüns, die nach hinten gerne steil abfallen, oder von drohendem Aus flankiert sind.

6 Damen konnten bereits am Freitag anreisen und nach den ersten 9 Loch der Proberunde, musste bei einer schnellen Spielzeit von 1,5 h unbedingt noch eine weitere Runde gedreht werden. 

Die Grüns hatten sich  von der  vorherigen Aerifizierung noch nicht so gut erholt und ein gutes, kurzes Spiel konnte so manchen Putt verhindern. Diese Vorbereitung zahlte sich am Samstag aus.

Ein Jahr ohne Ligaspiele ging auch bei den „alten Hasen“ nicht spurlos vorüber. Die ersten Löcher stellte sich die für Ligaspiel besondere Nervosität, man spielt ja schließlich für die Mannschaft, wieder ein. Die Begrüßung mit zum Teil vertrauten Gesichtern der drei weiteren Mannschaften verlief sehr herzlich. Es zeichnet alle Spielerinnen ein Miteinander aus, was die Ligaspiele immer zu einer angenehmen Runde werden lässt

Die Mannschaft bestand aus (Foto von links nach rechts):

Roswitha Pähle, Marietta Edelmann, Roberta Weth, Anja Plassmeier, Theresia Keymer-Pemler, Ariane Hein, Dorothea Feltkamp und Anna Maria Müller

Den ersten Platz belegten verdient die Damen des GC Eifel mit 77 Schlägen über Paar. Mit zwei Single Handicapern in der Mannschaft haben sie eine sichere Bank auf der Runde. Es bereitet als Flightpartnerin ein großes Vergnügen die tollen Schläge und das präzise Spiel der Beiden auf der Runde zu sehen.  Platz zwei mit 97 Schlägen ging an uns, Platz drei mit 109 Schlägen an den GC Wiesensee und Platz 4 mit 160 Schlägen an den GC Südeifel.

Unsere beiden Rabbits Marietta Edelmann und Ariane Hein haben Ihre Feuertaufe mit Bravour bestanden, wobei Ariane direkt die Chance einer Unterspielung nutzte.  Glückwunsch Ihr Beiden, schön, dass Ihr dabei seid.

Anna Maria Müller


Lust am Golfspiel in der Mannschaft?

Sie haben Interesse am Golfspiel in einer Mannschaft, Sie sind Jahrgang 1989 und älter und der Golfclub Waldbrunnen (GCW) ist Ihr Heimatclub? Dann sind Sie hier genau richtig.

Der GCW hat nach einjähriger Pause für die Saison 2019 eine Damenmannschaft AK 30 (Altersklasse 30) gemeldet. Gespielt wird auf wunderschönen Golfplätzen in der Region Rheinland Pfalz / Saarland. Das Liga-Team besteht aus zwölf und mehr Spielerinnen, wobei je Ligaspiel (in der Regel bis zu sechs Turniertage in der Saison) maximal acht Damen zum Einsatz kommen.

Wie der Name schon sagt, steht der Mannschaftsgeist im Vordergrund und die Motivation das eigene Spiel zu verbessern. Für die Liga Spiele können Freitags sogenannte Proberunden gemeinsam absolviert werden. Samstags geht´s dann zur Sache. Gestartet wird in Dreier- oder Viererflights, die Spielform ist das Zählspiel.

Die Voraussetzungen für eine Teilnahme in der Liga Mannschaft sind der passende Jahrgang für die Altersklasse, Spaß am gemeinsamen Training und ein gutes (verbesserungsfähiges ) Handicap.

Haben Sie Interesse oder möchten Sie uns kennen lernen ? Dann melden Sie sich bitte im Cluboffice oder bei mir . Wir freuen uns auf Sie. Bis bald beim Training der AK 30.

Christiane Schreiber